Skip to content

FREE LIBYA – Stoppt die NATO-Aggressionskriege!

Libyen der Krieg und die wahren Hintergründe.

Die US-Regierung hat einen geheimes Programm  – eine Verschwörung, um ein amerikanisches Imperium zu etablieren und die Welt zu beherrschen.

Die kontrollierenden Männer der Elite sind inzwischen so sicher in ihrer absoluten Macht, dass sie ihren Plan für die New World Order nicht länger verbergen.

Die Insider hinter der amerikanischen Regierungspolitik, darunter Vizepräsident Dick Cheney und Verteidigungsminister Donald Rumsfeld, [1, 2] hatten offen erklärt, dass ihre kühne Vision für die „Amerikanische Weltspitze“, eine „globale Herrschaft“ gesteuert durch das Weiße Haus ist.

 

NEW WORLD ORDER

Jeder intelligente Erwachsene auf dem Planeten sollte das Material vom dem Projekt für das Neue Amerikanische Jahrhundert (The Project for the New American Century  – PNAC) lesen. [3] Diese Dokumente enthüllen die wahren Faktoren der Gestaltung der Welt,  für alle zu sehen zu diesem Zeitpunkt. Das PNAC ist buchstäblich eine „Organisation, deren Ziel ist es, globale amerikanische Führerschaft zu fördern“. [4]

Das PNAC, welches dem US-Präsidenten hilft die offizielle Politik zu entscheiden, spricht offen von Amerikas „neuer Ordnung“, die auch als die „New World Order“ bekannt ist. [5] The New World Order wird verkündet durch das lateinische Motto „Novus Ordo Seclorum“, was bedeutet „eine neue Ordnung des Zeitalters“, das auf der Rückseite des Großen Siegels der Vereinigten Staaten eingraviert ist und gedruckt ist auf der Rückseite eines jeden ein-Dollar-Scheines. [6]

PNAC fordert die Amerikaner auf der ganzen Welt auf, zu „die Bestimmung zur amerikanischen Führung wahrzunehmen“, so wie die US-Regierung „eine internationale Ordnung wohlwollend betreffs unserer Sicherheit  schafft, unserem Wohlstand und unseren Prinzipien“. [7]

Die Ereignisse des 11. September werden eingesetzt, um öffentliche Emotionen zu manipulieren, welche die Trauer, Wut und Angst der Menschen ausnutzt, um die amerikanische Unterstützung für die NWO zu garantieren, und somit „eine neue Ära des amerikanischen Internationalismus zu starten.“ [8]

 

Old Europe

 

Das PNAC ist offen unfreundlich gegenüber Europa. Sie geben zu, dass die Bush-Regierung „feindlich gegenüber dem neuen Europa“ von Anfang an war.  Die Organisation prahlt: „Die amerikanischen Politiker sollten erkennen, dass sie kaum eingeschränkt sind, dass Europa nicht wirklich zu Wettbewerb mit den Vereinigten Staaten fähig ist“, weil „die Amerikaner stark genug sind, dass sie nicht vor den Europäern zu fürchten brauchen“. Amerika hat erkannt, dass „Europa für lange Zeit militärisch schwach sein wird, aber bis vor kurzem war seine Schwäche nicht sichtbar.“

Die Organisation für das neue amerikanische Zeitalter kritisiert unverblümt das Streben nach Frieden durch die europäischen Nationen als „Schwäche“. Sie geben dem amerikanischen Volk die volle Punktzahl für den Bau des neuen Europa nach dem Zweiten Weltkrieg, der Erkenntnis, dass „das Europa von heute sehr viel das Produkt der amerikanischen Außenpolitik ist“. Aber der allmächtige US-Regierung hat kein weiterer Bedarf für seinen alten europäischen Verbündeten.

„Können die Vereinigten Staaten übernehmen die übrige Welt ohne viel Hilfe von Europa? Die Antwort ist, dass sie es bereits tut.“

Der British Council, einer Denkfabrik, die eng mit der britischen Regierung Foreign Policy Centre verbunden ist, ruft die britische Regierung ruft zur Vergeltung auf, der US-Regierung eine „blutige Nase“ zu geben. [9]

 

Konflikt am HORIZONT

Jeder Schritt im Plan der US-Regierung bewirkt eine zunehmende Reibung zwischen der Neuen Welt verkörpert von Amerika und dem „alten Europa“[10, 11] In Amerikas Augen, ist der Grund, warum die Europäer  die amerikanischen Aggression gegen andere Nationen ablehnen, darin begründet: „Die militärischen Schwäche Europas hat eine perfekt verständliche Abneigung gegen die Ausübung militärischer Macht erzeugt.“

„Da fest steht, dass es unwahrscheinlich ist, dass die Vereinigten Staaten ihre Macht reduzieren und da es unwahrscheinlich ist, dass Europa mehr als marginal seine eigene Macht  erhöhen wird oder den Willen, die Macht zu verwenden, welche es hat, scheint die Zukunft sicher mit erhöhten transatlantischen Spannungen zu sein.“

Trotz divergierender Politik, schätzt PNAC ein, dass Europa wichtig ist für die Ereignisse, die sich in diesem Jahrhundert entfalten werden. Weil Amerika so mächtig geworden, „muss Europa Macht ansammeln, aber aus keinem anderen Grund als die Welt zu retten“.

So wie die transatlantischen Spannungen weiter eskalieren, sind Konflikte unvermeidlich, und nur die stärkste Seite kann sich durchsetzen.

 

 

http://www.mathaba.net/news/?x=629097

 

 

[1] Project for the New American Century, „Statement of Principles“, 3 June, 1997.
http://www.newamericancentury.org/statementofprinciples.htm

[2] The Observer (UK), „Two men driving Bush into war“, 23 February 2003.
http://www.observer.co.uk/international/story/0,6903,901066,00.html

[3] Project for the New American Century.
http://www.newamericancentury.org

[4] Project for the New American Century, „About PNAC“.
http://www.newamericancentury.org/aboutpnac.htm

[5] Project for the New American Century, „Indonesia and Democracy“, 7 June 2000.
http://www.newamericancentury.org/indonesia-060700.htm

[6] US Bureau of Engraving and Printing, One Dollar Bill.
http://www.bep.treas.gov/document.cfm/18/120
http://www.bep.treas.gov/document.cfm/5/43/135
http://www.theinsider.org/news/dollar_bill_great_seal.jpg

[7] Project for the New American Century, „Power and Weakness“, June 2002.
http://www.newamericancentury.org/kagan-052002.htm

[8] Project for the New American Century, „Commit for the Long Run“, 29 January 2002.
http://www.newamericancentury.org/kagan-012902.htm

[9] BBC News, „UK ’should bloody US noses'“, 26 February 2003.
http://news.bbc.co.uk/1/hi/uk_politics/2798671.stm

[10] BBC News, „Outrage at ‚old Europe‘ remarks“, 23 January 2003.
http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/europe/2687403.stm

[11] BBC News, „Congress lashes out at ‚old Europe'“, 12 February 2003.
http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/americas/2753669.stm

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: