Skip to content

FREE LIBYA – Stoppt die NATO-Aggressionskriege!

Libyen der Krieg und die wahren Hintergründe.

Ob sie´s gauben oder nicht – die NATO-Schwerstkriminellen und Völkermörder LEUGNEN nach wie vor ZIVILE TODESOPFER in LIBYEN!

RIA new agency reports citing a NATO official:

“Regarding casualties among civilians, even if there were any,
the amount is very small.”

Die Geschichtsverfälschung durch die Informationsindustrie ist voll im Gange – hier ein BBC-Bericht >, der sich tatsächlich ERDREISTET, den Sirte Völkermord als „Opfer von Gaddafi“ darzustellen … angesicht dieser bösartigsten orwell´schen Manipulation bleibt einem schier die Spucke weg … daher unten paar Bilder AUS SIRTE …

Libyen Sirte Heute! Wo noch einst vor einem halben Jahr eine blühende Stadt war steht heute nur noch dieses Schlachtfeld, wo noch zuletzt Männer, Frauen und Kinder für ihre Freiheit kämpften gegen die Imperatoren der NATO!

 

 

 

Völkermord und Kriegsverbrechen in Sirte :

 

 

Libyen – NATO-NTC-Völkermord in Sirte mehr Bilder aus einer komplett zerstörten Stadt >

 

 

Hier hat Sirte am 02.09.2011 noch eine Pro-Gaddafi Demo veranstaltet:

 

 

 

 

Human Rights Watch meldet sich mal wieder zu Wort – In einem Hotel in Sirte haben die NATO-NTC-Mörderbanden 53 Ziviisten geschlachtet …

 

 

 

Viele Rebellen haben Sirte bereits verlassen. Nur ein kleiner Teil der Misurata und Benghazi-Bigaden sind vor Ort geblieben.
Mittlerweile bestätigt ist, dass NATO-BODENTRUPPEN am Montag und am Dienstag Sirte angegriffen haben – die erste Angriffswelle am Montag ist abgewehrt worden. Daraufhin ist Sirte mit schwersten Bomben und chemischen Waffen angegriffen worden, die zu 20.000 Toten unter den Einwohnern von Sirte geführt haben.
Nato-Jets haben den Konvoi von Muammar Gaddafi an vorderster Front am DIENSTAG angegriffen – dann kam es am Boden zu einem schweren Gefecht zwischen den NATO-Bodentruppen und den Überlebenden des Konvois – letzten Endes führte dies zur Ergreifung des verwundeten Gaddafi.
Gaddafi wurde dann von der NATO 2 Tage lang verhört, dieser weigerte sich jedoch zu sprechen. Der „Überraschungsbesuch“ von Hillary Clinton in „Tripolis“ war dann geichzeitig quasi der Mord-Befehl an Muammar Gaddafi.
Am Donnerstag haben dann die NATO-Streitkräfte den Revolutionsführer an die Misurata-Brigaden übergeben, die den Mord nun ausführen sollten.
Diese Berichte kommen von Quellen im Pentagon, sowie vom grünen Widerstand sebst, ja sogar die Rebellen selbst haben mittlerweile zugegeben, das die komplette Operation von der NATO durchgeführt wurde.
Ja – Hillary kam nach Tripolis, um den Mord-Auftrag zu geben.
Hillary Clinton hat in ihrer öffentlichen Rede gesagt, sie bevorzuge wenn Muammar Gaddafi getötet wird. Und später antwortete sie auf die Information, dass der Bruderführer tot sei mit: „WOW“
Ja – Hillary kam nach Tripolis, um den Mord-Auftrag zu geben.
NATO-Dokumente halten fest, dass sie wollten den Mord von „Söldnern“ ausführen lassen wollen um einen Bürgerkrieg anzustacheln, so dass sie ungehindert das libysche Öl stehlen können. Der NATO-Plan sieht vor Libyen in winzige Staaten zu teilen. Die Übergabe von Muammar Gaddafi an die Rebellen basiert auf der Hoffnung
die Stammesfehden auszuweiten.
3000 irakische Special Forces sind in Tripolis eingetroffen um die Rebellen zu be-kämpfen, sowie 5000 Saudis, 400 Somali, 700 Sudani und 6000 Algerier.Zur Stunde sind viele Bereiche von Sirte wieder unter Kontrolle des grünen Widerstands. Einige Rebellen-Brigaden von Misrata und Benghazi kämpfen allerdings noch immer …

Soweit der Bericht von LibyaSOS …

 

 

 

 

Sie haben die Märchen von der „Befreiung Libyens“, dem „Sieg der Rebellen“ und vom „NATO-Abzug in Libyen per 31. Oktober“ geglaubt? – Nun dann lesen sie die neueste Meldung: TheTruthLibya TheTruthAboutLibya
BREAKING: NTC rats asked NATO to stay “at least one more month” interim Oil and Finance Minister Ali Tarhuni said on Tuesday. #Libya

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: