Skip to content

FREE LIBYA – Stoppt die NATO-Aggressionskriege!

Libyen der Krieg und die wahren Hintergründe.

27.10.2011

 

00:00 Uhr

Die NATO und ihre Lakaien haben wenig überraschend heftige Probleme damit, Libyen nach der als Abschluss des verbrecherischen Angriffskrieges gegen Libyen vorgesehenen Siegesfeier auch zu beherrschen. Der zionistische Lakai Mahmud Jibril, der sich angemaßt hat, sich Ministerpräsident von Libyen zu nennen, scheint es aus Sicherheitsgründen vorgezogen zu haben, zur Siegsfeier nicht in Libyen zu erscheinen, seinen Sieg in Jordanien im Kreise befreundeter Diktatoren zu feiern. Die Frage, ob er bereits zurückgetreten sei, wollte er jedoch nicht beantworten. Unklar ist, wo Cheflügner Mahmud Jibril sich gegenwärtig versteckt. Seit seinem Auftritt in Jordanien gibt es keine Agenturfotos mehr mit Mahmud Jibril.

… weiterlesen >

 

 

Gaddafi loyalists fight on as Libya tries to unite > Libyen – Loyalisten kämpfen überall – Reuters erzählt ihnen nun lustige Geschichten von seltsamen Gaddafi-Loyalisten in Bani Walid und einem Rest von Libyens grüner Armee, die in der Wüste und EINIGEN STÄDTEN vielleicht doch noch Widerstand leisten könnten, ja – und da wären noch eine Million Warfalla, überall gäb´s noch Kämpfe … und anderes – WICHTIG ist Reuters jedoch, dass man BETONT, dass die „Rebellen eh KLASSE Burschen“ wären und NIIIIICHTS PLÜNDERN oder so würden …

 

 

10:45 Uhr

 

Chavez rejects new Libyan authorities
Venezuelan President Hugo Chavez has refused to recognize Libya’s new government. The Associated Press quoted him as saying that as far as Venezuela is concerned, “There is no government in Libya.” On Wednesday, he again condemned the killing of his friend, the former Libyan leader Muammar Gaddafi, predicting the continuation of war in that country. Chavez, who has criticized NATO throughout the conflict, accused the alliance of “installing a government” in Libya.

Kurz und knapp – Venezuelas Präsident Hugo Chavez hat den NTC-Terror-Rat NICHT als „libysche Regierung“ anerkannt – mit den Worten „Da gibt es keine Regierung in Libyen“, weiters wirft er der nordatlantischen Terrorallianz vor eine „Regierung in Libyen zu installieren“ …

Was werden wir nun in Libyen erleben? Aller Vorraussicht nach das, was sich die Globalisten am meisten wünschen – in Libyen wird man sich nun erstmal so richtig die Köpfe einschlagen – oder ist hier irgendwer anderer Meinung?

 

 

28.10.2011

 

12:37 Uhr

Inoffizielles aus dem Süden Libyens – Die Tuareg und alle schwarzen Stämme Libyens, der komplette Süden und Zentrallibyen geben bekannt, dass sie NIEMALS TEIL des NTC sein werden oder Teil der NATO, sie akzeptieren NICHT die momentane libysche Regierung und werden KEINE VERBINDUNGEN mit dem NTC aufbauen, weder geschäftliche, bildungstechnische oder kulturelle. WARNUNG an den NTC und die NATO, dass diese NICHT den Luftraum dieser Gebiete ohne ihre ausdrückliche Genehmigung durchfiegen sollen, jeder nicht autorisierte Fug werde abgeschossen – egal ob militärischer oder ziviler Natur. Man hätte eine unabhängige Regierung, basierend auf der Jamahiriya und man werde weiterhin die grüne Fahne hissen … Stephen Gule

 

 

16:45 Uhr  

 

Libyen – Selbst bei Reuters darf man jetzt ein wenig Dampf ablassenArtikel zu den NATO-NTC-Kriegsverbrechen in Sirte >

„They treated us like animals who didn’t deserve to be protected.“

Unten das Reuters-Video, dass ihnen den NATO-NTC-Abschaum (keine 200 Leute + 1 Trottelfahne) zeigt, die nun „Freitagsgebet in Tripolis (heute)“ spielen – in ihrem neuen, islamischen Gottesstaat – installiert und an die Macht geschlachtet von der kriminellsten Mörderbande dieses Planeten. Darunter finden sie zum Vergleich ein Video, dass ihnen die Freitagsgebete in Tripolis zu Muammar Gaddafis und grünen Zeiten zeigt … von einem Amateur gefilmt … am 8ten Juli heuer, mitten während des NATO-Angriffskriegs, SEHEN SIE BEIDE VIDEOS AN, VERGLEICHEN UND BEGREIFEN SIE DAS GANZE AUSMASS DES NATO-NTC-KRIEGSVERBRECHENS …

 

Reuters – Tripolis – Freitagsgebete heute:

Amateurvideo – Tripolis – Freitagsgebete am 08.07.2011:

 

19:45 Uhr

Libyen: Erklärung von Saif Al Islam Gaddafi >

 

19:58 Uhr

Libyen: grüne Regierungsarmee wird weiter besoldet >

 

20:05 Uhr

Unter den Bomben der Nato: Reisebericht aus dem Libyen Gaddafis >

 

21:57 Uhr

Was ihnen die Massenmedien verschweigen – Bild von der libysch-tunesischen Grenze – Kilometerlange Autoschlangen, die vor den „NTC-Befreiern“ fliehen:

 

22:15 Uhr

 

Libyen – Nachrichten von der Front

Sirte – Schock unter den Renegaten nach dem Tod von über 100 „Rebellen“, die Benzin aus einem Lager stehlen wollten heute wurden wieder 12 von ihnen beim Versuch Häuser zu plündern oder zu besetzen getötet, trotz der Anwesenheit von amerikanischen Soldaten, die die Stadt auf der Suche nach Waffen durchkämmen.

Surman – Der Widerstand der Stadt hat einen Überraschungsangriff auf die Abtrünnigen von Benghazi gestartet, während diese schliefen. Chaos. Ein Überlebender erlitt das gleiche Schicksal wie Muammar Gaddafi. Bei diesem Tempo kann man verstehen, dass Mahmoud Jibril an Rücktritt denkt … bald.

Hum – Tripolis – Die Stadt brennt noch immer. In Abu Salim haben Scharfschützen mit Schalldämpfern drei Abtrünnige, die die Ein-und Ausfahrtsstraßen bewachen, liquidiert. Später wurde in Souk al-Jumaa, ein weiteres Viertel von Tripolis, ein Waffenlager durch den Widerstand, oder vielmehr, durch die legitime Macht zerstört.

Bani Walid – 5 Renegaten, die ein Gebiet mit der Absicht die Bevölkerung zu entwaffnen betreten wollten wurden ohne weiteres Aufheben liquidiert.

Misurata – Der Anführer der Misurata-Brigaden weigert sich seine Truppen zu entwaffnen

 

23:47

 

Die Bande aus Schwerstverbrechern, die neue „Allianz“, offiziell unter „Führung“ des feisten Tyrannen von Katar, nennt sich ganz Orwellisch „Friends of Libya“ und wird von 13 „Nationen (also nicht wirklich den „Nationen“, sondern von der dort herrschendem Nomenklatura)“ gebildet, darunter so „unbedeutende“ wie die üblichen Kriegsverbrecher aus den Vereinigten Staaten, Frankreich und Großbritannien.

Diese Söldnerbanden werden nun das Terror-Regime von Benghazi „unterstützen“, den NTC, in Libyen, an der Macht erhalten … ganz normal und ganz offiziell …

Und noch was – sie erinnern sich sicher auch noch über das internationale Gelächter der Volksverräter und Massenverblöder, als Muammar Gaddafi im Februar über die „Rebellen“ sprach, dass dies hauptsächlich auch Al-Kaida-Leute seien? JA? Nun hier haben sie einen Artikel zu Thema: „Wieso weht auf dem Gerichtsgebäude von Benghazi (Sitz des NTC) die Al-Kaida Fahne?“

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: